RC Elektro Modellbau Akkutechnik

Akku für RC Elektro Modellbau

Akkutechnik – Welcher Akku ist der Richtige?
Die Auswahl an Akkus ist natürlich groß. Akkus haben den Vorteil, dass sie immer wieder neu aufgeladen werden können und nicht wie normale Batterien nach dem entleeren aufwendig entsorgt werden müssen. Der Akku versorgt das Fahrzeug mit elektrischer Energie. Die Frage, die man sich stellen muss, ist der Wunsch nach der Haltbarkeit eines Akkus. Die Preise haben ein riesengroßes Spektrum. Allerdings ist auch die Qualität dementsprechend. Die Lebensdauer ist ausschlaggebend für den Verbraucher, denn schließlich sollen die Akkus nicht ständig aufgeladen werden müssen.

Besonders bewährt haben sich früher Nickel-Cadmium Akkus kurz NiCd. Dieser ist seit 1899 auf dem Markt und wurde kontinuierlich weiterentwickelt. Allerdings kam 2004 ein EU weites Verbot für Cadmium auf den Markt, welches aufgrund der hohen Giftanteile nur noch in geringer Menge genutzt werden darf. Der sogenannte Memory Effekt führt gerade bei diesen Akkus dazu, dass die Lebensdauer sich schnell verringert, d.h. Akkus die nicht regelmäßig entladen und wieder geladen werden sollten möglichst keine NiCd Akkus sein. Der Akku stellt bei diesem Effekt nur noch die Energie zur Verfügung, die vorher verbraucht wurde. Er „merkt“ sich also die benötigte Energie und lädt auch nur noch bis zu diesem Punkt auf

 

 

Aktuell findet der  Li Ionen Akku Einsatz (komplette Schreibweise: Lithium-Ionen-Akkumulator). Der Li Ionen Akku bringt mehrere Vorteile mit sich. Zum einem ist er thermisch stabil und den befürchteten Memoryeffekt gibt es bei Li Ionen Akku auch nicht. Zumindest versprechen das die Akku Hersteller.

Der herkömmliche Li Ionen Akku liefert eine Nennspannung von 3,6 Volt pro Akku Zelle. Im Vergleich zu einem Nickel-Metallhydrid-Akkumulators (NiMH-Akku) , der nur 1.2 Volt Nennspannung aufweist.
Die Ladeschlusspannung der Li Ionen Akku´s liegt bei 4,2 Volt. Die Entladeschlusspannung der Li Ionen Akkus beträgt 2,5 Volt. Auch wenn diese Akkus keinen nennenswerten Memoryeffekt aufweisen, führt jedoch eine Tiefentladung unter 2,5 Volt zur Schädigung und einem Kapazitätsverlust der Li Ionen Akkuzelle.
Der erste Li Ionen Akku brachte Sony 1991 auf dem Markt in einer Hi8 Videokamera.
Die Lithium Ionen Akkus weisen auch eine geringe Selbstentladung auf. Man findet die Lithium Ionen Akkus unter anderem auch in Akkuschraubern und Gartengeräten, Handies, Hybridfahrzeuge, Taschenlampen, Notebooks.

 

 



Akkus der neuen Generation

Lipo Akku für Modellbau Modellautos

Besonders ausgezeichnet haben sich in letzter Zeit die LiPo Akkus. Dies ist die Kurzform für Lithium Polymer Akkus. Hier wird die Energie durch die Verschiebung von Lithium Ionen gewonnen.
Vorteilhaft an LiPo Akkus ist die Tatsache, dass die Selbstentladung nur sehr gering ist. Dadurch haben die Akkus auch in einer langen Ruhephase immer noch ein hohes Maß an Energie. Aufgrund der vielfachen Materialien zur Herstellung ist es schwierig allgemeine Aussagen zur Lebensdauer der Akkus der zu treffen. Aber die Hersteller sind ständig dabei, diese zu verbessern.
Ein LiPo Akku sollte niemals vollständig entleert werden, da sonst das Speichervolumen nachhaltig beeinträchtig werden kann. Aber auch wenn der Akku dauerhaft auf 100% geladen wird, kann er schneller altern. Es ist also sinnvoll den richtigen Mittelweg zu finden. Auf keinen Fall sollte der Akku überladen werden, da dieses im schlimmsten Fall zum Brand führen könnte. Das Laden ist nur mit einer speziellen Ladeschale für LiPo Akkus möglich, um ein überladen und ähnliche Probleme auszuschließen. Aufgrund der Empfindlichkeit sind die LiPo Akkus nicht sonderlich weit verbreitet und finden erst jetzt mehr Verbraucher.
Auch hier arbeitet die Wissenschaft ständig weiter.





Zufällig ausgwewählte Seiten: